DRK-Kita "Zum Regenbogenland" in GronauDRK-Kita "Zum Regenbogenland" in Gronau

DRK-Kita "Zum Regenbogenland"

Kontakt

DRK-Kita "Zum Regenbogenland" Hinterm Schwanenteich 2
48599 Gronau

Tel. 02562 81261
drk.kita.gronau@versanet.de 
Träger der Einrichtung
DRK-Ortsverein Gronau e.V.
Ochtruper Str. 138
48599 Gronau
Tel. 02562 19219
Fax 02562 815239
drk-gronau@netside.de
www.DRK-Gronau.de

Konzept und Besonderheiten

Die DRK-Kita und Familienzentrum "Zum Regenbogenland" arbeitet nach dem „teiloffenen Konzept", das bedeutet, die Kinder haben zwar ihre Stammgruppe mit den dazugehörigen Erzieherinnen, können aber im Laufe des Vormittags nach Absprache mit den Erzieherinnen alle Räume, wie das Bällchenbad, den Snozelraum, die Turnhalle oder die anderen Räume zum freien Spiel nutzen. Unser wichtigstes Ziel ist es, ein kindgerechtes, angenehmes und an der Entwicklung orientiertes Umfeld für jedes einzelne Kind in der Gruppe zu schaffen. Auch die Bildung im Elementarbereich steht bei uns im Vordergrund. Bildung spielerisch, fachlich und gut dosiert zu vermitteln und gegebenenfalls Förderbedarf erkennen und Möglichkeiten zur Förderung bieten, ist Grundlage unserer pädagogischen Arbeit. 

Gruppen der Einrichtung

Unsere Einrichtung besteht aus zwei Gruppen, der Familie Sonnenschein und der Familie Sausewind.
45 Kinder zwischen 2-6 Jahren, davon 20 Tagesstättenkinder, auf beide Gruppen verteilt, besuchen unsere Einrichtung. Die Familie Sausewind ist auf die Betreuung der U-3-Kinder spezialisiert. Die Familie Sonnenschein ist die Inklusionsgruppe und wird durch eine Vollzeit-Integrationskraft begleitet.

Unser Angebot

  • Entwicklungsdokumentationen und regelmäßige Elterngespräche zum Entwicklungsstand des Kindes
  • Schwimmkurse während der Betreuungszeit
  • alltagsintegrierte Sprachförderung
  • gezielte Aktivitäten und Exkursionen für angehende Schulkinder im letztem Kindergartenjahr
  • Entenland- und Zahlenlandgruppen nach Professor Preiß
  • Montag – Freitag: reichhaltiges Frühstücksbuffet in der Gruppe
  • Elterncafe am Mittwoch und am Freitag
  • Behinderte oder von Behinderung bedrohte Kinder können in unserer Einrichtung inklusiv betreut und gefördert werden
  • Kinderturnen, Meditationen und Kindermassagen
  • Generationsübergreifende Zusammenarbeit und gemeinsame Aktionen und Aktivitäten mit dem benachbarten Bethesda-Seniorenzentrum
  • Eltern-Kind-Aktionen zur Stärkung der Elternkompetenz
  • FIZ -Kurse - Familie im Zentrum
  • Sprach und Sprechstandsmessung durch eine Logopädin
  • ABC-Movement Motoriktest
  • Präventionsbausteine Bewegung, Ernährung, Lebensordnung, Entspannung und Kräuter in Kooperation mit dem Kneipp-Verein
  • bei Bedarf Elterncoaching, Elternberatung, Vermittlung von Hilfsangeboten für Familien

Unsere Räumlichkeiten

Unsere Kindertageseinrichtung wurde 2019, anlässlich unseres 25 jährigen Bestehens rundum saniert. Sie besitzt zwei großzügig ausgestattete Gruppenräume, mit zusätzlich eingebauten zweiten Spielebenen. Eine Kinderküchenzeile, eine Kreativecke und eine Verkleidungsecke sind im unmittelbar angrenzendem Intensivraum eingegliedert. Neben jedem Gruppenraum befindet sich jeweils ein Wasch- und Toilettenraum. Eine große Turnhalle, ein Snoezelraum und eine kind- und erwachsenengerecht ausgestattete Küche stehen beiden Gruppen zur Verfügung. Zusätzlich sind für die Mittagszeit zwei Ruheräume ausschließlich für die Tagesstättenkinder da. Für die U-3-Kinder ist ein großzügig ausgestatteter Wickelraum eingerichtet worden. Die zweite Etage des Familienzentrum bietet drei weitere Räume für Intensivangebote und Therapien. Eine Teeküche und sanitäre Anlage runden das Raumangebot ab.

Betreuungszeiten

Montag – Freitag
07.00 Uhr – 16.30 Uhr 
07.00 Uhr – 12.30 Uhr
14.00 Uhr – 16.30 Uhr

Personal

Jede Gruppe wird durch zwei Erzieherinnen betreut. Die Leiterin der Tagesstätte ist zu rund 70% (27 Stunden) für Verwaltungs-, Organisations- und grundsätzliche Kindergartenarbeiten freigestellt. Diese Freistellung geht jedoch nicht zu Lasten der Kinder oder des übrigen Personals, sondern wird durch die zusätzliche Einstellung einer Erzieherin mit 27 Wochenstunden ausgeglichen. Für die Betreuung der Integrativ/Inklusionskinder wurde eine Integrationsfachkraft eingestellt. Therapien und Angebote für die Integrativ/Inklusionskinder können in der Kita während der Betreuungszeit durchgeführt werden, d.h. die Therapeuten kommen also in die Kindertageseinrichtung. Über das NRW- Projekt Schwerpunktkita "Sprache & Integration" konnten wir von Juni 2012  bis Ende 2022 eine Sprachförderkraft mit 19,5 Stunden einstellen.

Besonderheiten / Hinweise

Unser Familienzentrum bietet das Projekt „Schwimmer für immer“ an. Alle Kinder können im letzten  Kindergartenjahr während der Betreuungszeit das Schwimmen erlernen.  Schwerpunkte unserer pädagogischen Arbeit sind Gesundheit, Bewegung und Ernährung. Durch ein eigenes Fahrzeug, einen Neunsitzer, ist es uns möglich, einen Schwerpunkt auf Aktionen außerhalb der DRK-Kita zu setzen. So stehen regelmäßig Exkursionen auf dem Plan, wie beispielsweise  Besuch anderer Kita`s, Stadtpark, Laga, Hallenbad, Bücherei, Wochenmarkt, Waldlehrpfad, Bauernhof, usw.

Zertifizierungen

  • Faire Kita NRW
  • Literaturkita NRW
  • Buchkindergarten
  • Haus der Kleinen Forscher
  • Familienzentrum NRW