AutismusambulanzAutismusambulanz

Autismusambulanz

Kontakt

Autismusambulanz

Ralf Brüchmann
Tel. 02861 8029-211

autismusambulanz(at)drkborken.de 

Röntgenstr. 6
46325 Borken

Nebenstelle Ahaus

Parallelstr. 12 a
48683 Ahaus
Tel. 02861 8029-211

Nebenstelle Bocholt

Kreuzstr. 15
46395 Bocholt
Tel. 02871 99 11 605

Nebenstelle Gronau

Königstr. 123
48599 Gronau
Tel. 02861 8029-211 (über Borken)

Beim Autismus handelt es sich um eine tiefgreifende Entwicklungsstörung, die bereits im Kindesalter beginnt. Sie ist charakterisiert durch schwerste Störungen der Kontaktaufnahme und der Kommunikation mit anderen Menschen. Hinzu kommen Verhaltensauffälligkeiten, die im Alltag für die Eltern und Geschwister, sowie den Bezugspersonen im Kindergarten, der Schule und anderen Einrichtungen sehr belastend sind. Menschen mit Autismus führen alltägliche Aufgaben zumeist starr und routiniert aus und bestehen auf bestimmte Handlungsroutinen.

Veränderungen jeglicher Art, seien es Variationen in Bezug auf Handlungsfolgen oder aber veränderte Details im persönlichen Umfeld (Dekoration, Möbel, usw.) lösen Irritationen bis hin zu deutlichen Widerständen aus. Motorische Stereotypien und die stereotype Beschäftigung mit Gegenständen charakterisieren ebenfalls das Verhalten vieler Menschen mit Autismus.

Aufgrund der Beeinträchtigungen in den verschiedensten Bereichen benötigen die meisten Menschen mit dieser schwerwiegenden Entwicklungsstörung lebenslang Hilfe und Unterstützung. Im Mittelpunkt steht die Arbeit mit dem Menschen mit Autismus ebenso, wie die mit seinen Bezugspersonen im häuslichen Umfeld, im Kindergarten, der Schule, der Ausbildungs- oder Wohnstätte.

Das Rote Kreuz bietet für Kinder, Jugendliche und Erwachsene eine individuelle Förderung und Begleitung von Menschen mit Autismus-Spektrum-Störung. Die Autismusambulanz bietet Beratung und Unterstützung für Menschen mit Autismus, gleich welcher Form und Ausprägung, sowie die Beratung des Umfeldes, wie Familie, Kindertageseinrichtung, Schule oder Wohnstätte.

Die Förderung wird ambulant oder mobil, vor Ort zu Hause und in den Räumen der Autismusambulanz angeboten. Im Rahmen einer individuellen Unterstützung findet selbstverständlich eine enge Kooperation mit begleitenden Institutionen statt.

Vor Beginn der Förderung oder Unterstützung werden entsprechende Anträge auf Kostenübernahme bei zuständigen Kostenträgern gestellt. Wir bieten auch Fortbildungen oder Fachvorträge für Fachkräfte an.

Zusammenarbeit

Wir arbeiten in Kooperation mit diversen Therapiezenten in Nordrhein-Westfallen zusammen:

Durch einen regelmäßigen Austausch im Bereich des therapeutischen Standards und Fortbildungen sind unsere Therapeuten stets auf dem neuesten Stand.

Wir sind Mitglied im Bundesverband zur Förderung von Menschen mit Autismus Autismus Deutschland e.V. Auch dort sind wir an der Entwicklung therapeutischer Standards beteiligt.