Sie sind hier: Angebote / Gesundheit / Ambulante psychiatrische Pflege

Kontakt

Ambulante Pflege
im Kreis Borken

Claudia Alfert

Karin Wienand

Info-Telefon
02561 9495
02871 310 88 88
0800 94 95 500

pflegedienst@
drkborken.de

Pflege-Beratungsbüro Ahaus
Parallelstr. 12 a
48683 Ahaus
Tel. 02561 94 95

Pflege-Beratungsbüro Bocholt
Münsterstr. 38
46397 Bocholt
Tel. 02871 310 88 88

Pflege-Beratungsbüro Borken
Röntgenstr. 6
46325 Borken
Tel. 02861 8029-250

Pflege-Beratungsbüro Gronau
Vereinsstr. 79
48599 Gronau
Tel. 02562 81 52 095

Pflege-Beratungsbüro Stadtlohn
Gutenbergstr. 28
48703 Stadtlohn
Tel. 02563 40 45 426

Pflege-Beratungsbüro Vreden
Bahnhofstraße 1
48691 Vreden
Tel. 02564 39 77 38

Ambulante psychiatrische Pflege

Wie soll es nur weitergehen?

Die ambulante psychiatische Pflege des Roten Kreuzes stellt den Menschen mit seinen Ressourcen und Problemen in den Mittelpunkt. Die fachlich qualifizierten Mitarbeiter nehmen im häuslichen Umfeld Kontakt auf und treten mit den Klienten in Beziehung und gewährleisten Unterstützung und Begleitung während einer Krise. Dabei finden die Lebensgewohnheiten und das soziale Umfeld der Klienten große Beachtung.

Ziel ist es, eine größtmögliche Selbstständigkeit zu erreichen, damit der Alltag wieder eigenständig bewältigt werden kann. Die Klienten und ihre Angehörigen werden dabei unterstützt, die psychiatrische Erkrankung zu verstehen und den Umgang damit zu erlernen.

Was tun wir?

Mit unserer Arbeit helfen wir,

  • die therapeutische Behandlung zu sichern.
  • stationäre Aufenthalte zu vermeiden oder zu verkürzen.
  • den Übergang von stationären Aufenthalten nach Hause zu vereinfachen.
  • den Verbleib in der häuslichen Umgebung zu sichern.

Wen betreuuen wir?

Die ambulante psychiatrische Pflege betreut Menschen

  • mit psychischen Erkrankungen, die akut und chronisch sind.
  • in einer akuten psychischen Krise.
  • mit einer gerontopsychiatrischen Erkrankung.

Wer kann sich an uns wenden?

  • Betroffene
  • Angehörige Betroffener
  • Interessierte Ärzte und Fachärzte
  • Kliniken
  • Sozialarbeiter

Unser Angebot

  • Bedarfsgerechte Pflegeplanung
  • Anleitung und Unterstützung bei der Alltagsbewältigung
  • Erarbeiten einer Tages- bzw. Wochenstruktur
  • Zeitnahe Bewältigung von Krisensituationen
  • Entwicklung kompensatorischer Hilfen
  • Erreichen von Autonomie und eigenverantwortlicher Lebensführung
  • Angstbewältigungsstrategien
  • Begleitung der therapeutischen Behandlung
  • Soziale Kontakte aufrecht erhalten
  • Entlastende Gespräche
  • Förderung eines bewussten Umgangs mit der Erkrankung (Psychoedukation)
  • Angehörigengespräche/-beratung
  • Entspannungsmöglichkeiten erlernen
  • Eigenverantwortlichen Umgang mit Medikamenten erlernen
  • Koordination bzw. vermitteln weiterer Hilfen

Wer übernimmt die Kosten?

Die Kostenübernahme ist eine Regelleistung der Krankenkassen; eine fachärztliche Verordnung vorausgesetzt.