Ausreise- und PerspektivenberatungAusreise- und Perspektivenberatung

Ausreise- und Perspektivenberatung

Kontakt

Ausreise- und Perspektivenberatung
(ausgenommen Bocholt, Rhede, Isselburg)

Azzam Al-Ahdal
Tel. 02861 8029-162
rueckkehrberatung(at)drkborken.de 

Nordring 52
46325 Borken

Sprechzeiten / opening hours / ساعات العمل
dienstags / on Tuesdays / كل يوم ثلاثاء
09:00 Uhr - 12:00 Uhr
donnerstags / on Thursdays / الخميس
14:00 Uhr - 17:00 Uhr
oder nach Vereinbarung
or by appointment / أو عن طريق التعيين

Für die Städte Bocholt, Rhede, Isselburg
des Kreises Borken

Arbeiterwohlfahrt
Unterbezirk Münsterland-Recklinghausen
Michael Stukowski
Tel. 02871 222847
Fax 02871 2395339
m.stukowski(at)awo-msl-re.de
Theodor-Heuss-Ring 19, 46395 Bocholt
www.awo-msl-re.de

Die Ausreise- und Perspektivenberatung richtet sich an Flüchtlinge, die unter behördlichem Zwang stehen, Deutschland verlassen zu müssen, als auch diejenigen Flüchtlinge, die aus freien Willen eine Rückkehr in ihr Heimatland anstreben. Sie ist absolut freiwillig und kann auf Wunsch aufsuchend erfolgen.

Die Ausreise- und Perspektivenberatung begleitet den Flüchtling ganzheitlich:

  • Klärung der Aufenthalts- und Rückkehrperspektiven
  • Informationen über verschiedene Rückkehrhilfen
  • Zusammenarbeit mit Organisationen in ausgewählten Herkunftsländern vor Ort
  • objektive Informationen über Herkunftsländer
  • Begleitung bei Behördengängen
  • Organisation der Ausreise

Neben der Beratung der Flüchtlinge sensibilisiert die Rückkehrberatung auch Behörden und Regeldienste für die Zielgruppe der Flüchtlinge mit Trainings und Materialien.

Vernetzungsaktivitäten und Kooparationspartner

Die Ausreise- und Perspektivenberatungsstelle des Roten Kreuzes im Kreis Borken ist eng vernetzt mit den regionalen und überregionalen Flüchtlings- und Rückkehrberatungsstellen. Weiterer Kooperationspartner ist die Rückkehrberatungsstelle der AWO-Bocholt.

Hintergrund

Das Rote Kreuz im Kreis Borken ist seit 2005 Landesrückkehrberatungsstelle und befolgt die Grundsätze für die Rückkehrhilfe des Deutschen Roten Kreuzes.

Wir werden gefördert durch: