Corona-Virus - Vorsichtsmaßnahmen beim DRK im Kreis BorkenCorona-Virus - Vorsichtsmaßnahmen beim DRK im Kreis Borken

Corona Virus - Vorsichtsmaßnahmen beim Roten Kreuz im Kreis Borken

Stand: 20.05.2020


Kontakt

Tel. 02861 8029-0
Fax 02861 8029-115

info(at)drkborken.de 

Rotkreuz-Zentrum
Röntgenstr. 6
46325 Borken

Folgende Vorsichtsmaßnahmen für Einrichtungen des Roten Kreuzes im Kreis Borken wurden getroffen:

Wir bitten Sie vom Besuch unserer Einrichtungen abzusehen und Ihr Anliegen telefonisch oder via E-Mail zu klären. Unsere Bereiche sind telefonisch oder via E-Mail erreichbar. Beratungen finden ausschließlich telefonisch und digital statt.

Folgende Einrichtungen sind geschlossen:

  • Rettungsdienstschule
  • Ausbildungszentrum für Gefahrenabwehr
  • DRK-Bildungswerk
  • Café Henry (öffnet wieder am 2. Juni)
  • Indoorspielplatz
  • Bewegungshalle am Rotkreuz-Zentrum in Borken

Beachten Sie bitte auch die Informationen auf der Seite des Kreises Borken.
Mit dem Betätigen des Links verlassen Sie unsere Internetseite.

Kindertageseinrichtungen

Es gilt die Maßgabe des Landes NRW:

Ab dem 8. Juni 2020 wird das Betretungsverbot für die Kindertagesbetreuungsangebote in Nordrhein-Westfalen aufgehoben und ein eingeschränkter Regelbetrieb aufgenommen.

Alle Kinder haben dann wieder grundsätzlich einen – allerdings durch die Maßgaben des Infektionsschutzes eingeschränkten – Anspruch auf Bildung, Betreuung und Erziehung in einem Angebot der Kindertagesbetreuung. Rechtsgrundlage dieses Öffnungsschrittes bleibt weiterhin der Infektionsschutz. Daher handelt es sich um ein sowohl in quantitativer als auch in qualitativer Hinsicht eingeschränktes Angebot. Auf dieser neuen Stufe ist eine Bevorzugung einzelner Personengruppen nicht mehr vorgesehen. Aufgrund der nach wie vor bestehenden Pandemie soll die Betreuung unter Maßgaben des Infektionsschutzes grundsätzlich in eingeschränktem Umfang angeboten werden. In Orientierung an den jeweiligen Betreuungsverträgen und in Anlehnung an das KiBiz sind dies in Kindertageseinrichtungen in Bezug auf den zeitlichen Betreuungsumfang 15 statt 25 Stunden, 25 statt 35 Stunden und 35 statt 45 Stunden wöchentlich. Die jeweilige Ausgestaltung obliegt den Einrichtungen. Aspekte des Kinderschutzes und besondere Härtefälle sind in Abstimmung mit dem Jugendamt zu berücksichtigen. Weiterlesen...

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihre Kindertageseinrichtung.

Migrationsberatung

Die Migrationsberatungen finden ausschließlich telefonisch oder digital statt. Die Ansprechpartner und Ansprechpartnerinnen sind wie folgt erreichbar:

Wohngemeinschaften

Es gilt die Verordnung des Landes NRW für Besuche unserer Wohngemeinschaften. Dies schließt unsere Wohngemeinschaften im Kreis Borken ein:

  • Haus Rosengarten in Burlo
  • Haus Henry Dunant in Epe
  • Haus Morgenstern in Gronau
  • Haus Georg in Südlohn
  • Haus Kreszentia in Vreden

Besuche müssen im Vorfeld telefonisch abgesprochen werden.

Rotkreuzkurse in Erster Hilfe

Unter geltenden Hygienemaßnahmen und Abstandsregeln finden Rotkreuzkurse in Erster Hilfe wieder statt.

Blutspendetermine

Mit Blick auf die Sicherstellung der Blutversorgung wird an der Durchführung der Blutspende zwingend festgehalten. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des DRK-Blutspendedienst West. Mit dem Betätigen des Links verlassen Sie unsere Internetseite.